BJV Präsident Vocke unterstützt unser Naturkundezentrum

Vertreter der Jägervereinigung Pegnitz zu Besuch in Feldkirchen

treffen_feldkirchenDurch Vermittlung des Regierungsbezirksvorsitzenden des BJV für Oberfranken, Prof. Dr. Hartmut Wunderatsch konnten am 29.04.2013 der Vorsitzende der Jägervereinigung Pegnitz, Karl-Heinz Inzelsberger und der Leiter der Pottensteiner Hegegemeinschaft, Georg Bayer das Konzept für das geplante Naturkundezentrum mit Schießkino dem BJV Präsidenten persönlich vorstellen. Am über einstündigen Termin in nahm auch der Landesschatzmeister Dr. Wolfgang Schiefer teil, schließlich bedeutet das Vorhaben der Pegnitzer Jäger einen großen finanziellen Kraftakt für die Kreisgruppe. Prof. Dr. Jürgen Vocke hörte interessiert zu und zeigte sich vom Konzept in Kirchenbirkig ein Naturkundezentrum mit Dauerausstellung über unsere heimischen Wildarten und der zusätzlichen Möglichkeit dort ein Echschuß-Schießkino in Betrieb zu nehmen begeistert. Gerade letzteres findet sich im Umkreis von über 180 Kilometer um Pottenstein kein zweites Mal. Der BJV Präsident versprach einen Antrag der Jägervereinigung Pegnitz für eine finanzielle Unterstützung aus Mitteln der Jagdabgabe zu unterstützen. Nicht nur das; in wenigen Tagen wird sich Dr. Vocke auf den Weg nach Kirchenbirkig machen um sich die Räumlichkeiten der Kirchenbirkiger Schule vor Ort anzusehen. Ihm interessieren in diesem Zusammenhang auch die touristischen Einrichtungen von Pottenstein und insbesondere das dortige Schullandheim. Schließlich erhofft man sich von dort einen Großteil der Besucher des Naturkundezentrums. Der Pottensteiner Bürgermeister Stefan Frühbeißer wird den Besuchern aus Feldkirchen seine Gemeinde persönlich vorstellen. Da auch weitere Politiker, allen voran die Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer und der Staatssekretär Hartmut Koschyk (MdB) versprochen haben sich für finanzielle Förderungen de Vorhabens einzusetzen sind die Pegnitzer Jäger überzeugt das Projekt stemmen zu können.